Archiv der Kategorie: Lyrik

Unruhe in Ruhe

Selten sind sie
Geworden
Die Momente
Der Ruhe

So ungewohnt gar
Dass Unruhe
Sich in die Ruhe
Mischt

Kann ich mir
Das leisten
Diese Ruhe?

Sollte ich nicht
Was tun
Was abhaken?

Nein
Jetzt nicht
Jetzt ist Ruhe


© Hannes Hartl 31.10.2021

Sonnenuntergang über einer Straße.

Anmerkung: Das Foto ist schon ein paar Wochen älter. ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Weiter

Wie viele Male
Lagen wir
Jetzt schon
Im Dreck
Haben uns
Den Staub
Abgeklopft
Das Blut
Abgewischt
Die Kleidung
Gerichtet
Sind wieder
Aufgestanden
Und haben
Weiter gemacht
Immer weiter?

Frau und Mann zerschunden.

© Hannes Hartl, 28.10.2021

5 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Kopf unter Wasser

Text auf Unterwasserbild mit Luftblasen.
Originalfoto von Berend de Kort von Pexels

Gedanken gluckern
Wie Kopf unter Wasser
Für einen Moment
Im schweren Dunkelblau
Schwebend

© Hannes Hartl, 02. Oktober 2021

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lyrik

Richtig

Wenn wir uns
Abends
In Liebe verstricken

Wenn wir uns
Nachts
Am Herzen liegen

Wenn wir uns
Morgens
Ineinander verlegen

Liegende Liebende.

Dann weiß ich
Hier
Liegen wir richtig

© Hannes Hartl, 16. Mai 2021

2 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Achterbahn

Irgendwie
Haben wir uns
Eine eigene
Achterbahn
Gebaut

Und wir
Drehen
Immer wieder
Dieselbe Runde

Hoch und runter
Kurve um Kurve
Und beim Foto
Immer schön
Lächeln

Auch wenn
Man längst
Nicht mehr will
Nicht mehr kann

Denn inzwischen
Haben wir uns
Schon mehrfach
Ausgeschrien
Ausgekotzt

Achterbahn.

Doch irgendwie
Ist die
Bremsanlage
Defekt

Und irgendwie
Sitzen wir
Weiter
Im selben
Wagen

© Hannes Hartl, 06. Mai 2021

6 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Für die Zukunft

Weiße Farbklecksreste
Gesellen sich zu
Den blauen Flecken
Den roten Kratzern
Auf meinem Arm

Müde und schwer
Meine Arme und Beine
Verspannt die Schultern
Und steif der Nacken

Dennoch darf das
Nächste arbeitsame
Wochenende
Gern kommen

Denn was mag
Erfüllender sein
Als für die eigene
Zukunft
Zu schuften?

Zeichnung eines Malerpinsels.

© Hannes Hartl, 16-29. März 2021

11 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Stark bleiben

Auch wenn es bei unserem Hausbau allmählich voran geht, belasten uns die vielen offenen Fragen und die Zähigkeit der Gespräche doch sehr.

Für das Gedicht hab ich lange keinen Titel und kein passendes Bild gefunden. Daher jetzt ein Fotoausschnitt von besagtem Stressobjekt.

Was trieb uns an
Was machte uns
So entschlossen?

War es Sehnsucht nach
Geborgenheit und Frieden
War es Eifersucht auf
Die Normalität der Anderen

Ich muss mich
Daran erinnern
Um stark zu bleiben
Stark genug zumindest
Den Weg
Weiter zu gehen
Zu Ende zu gehen

© Hannes Hartl, 01-25. Februar 2021

Gedicht auf Rohbau.

12 Kommentare

Eingeordnet unter Lyrik

Stumm im Sturm

So eng ich
Meine Kapuze auch ziehe
Im Sturm der Worte
Versiegt mein Redefluss

Während der Pegel
Des überbordenden Eifers
In die Höhe steigt
Verebbt meine Energie

© Hannes Hartl, 26. Januar 2021

8 Kommentare

Eingeordnet unter Lyrik

Mutwogen

Seltsamen Gezeiten
In die uns
Das Meer des Lebens
Gerade schaukelt

Selbst der Mond
Kann sie nicht lenken
Wenn das Vertraute
Falsch geworden scheint

Neue Routen fahren wir
Auch wenn sie uns
Ängstigen und bedrücken

Mutig dürfen wir
Nach vorne blicken
Damit wir
Jede Woge überstehen

Rettungsschiff auf dem Meer.

© Hannes Hartl, 30. Dezember 2020 – 03. Januar 2021

7 Kommentare

Eingeordnet unter Lyrik

Schieflage

Kennst du das
Wenn was
Kippt
Und du dich
Mit aller Kraft
Dagegen stemmst
Damit es
Nicht ganz
Umfällt
Nicht alles
Aus dem
Lot gerät

Dann kann man
Nicht mehr aufgeben
Nur noch kämpfen
Und versuchen
Es gerade zu rücken
Und Hilfe suchen

© Hannes Hartl, 29. September 2020

Mann stemmt sich gegen großes Gewicht.

10 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik