Schlagwort-Archive: Gedanken

Gedankenspaziergang

Bei diesem Gedicht sei Tete und ihrem schönen Beitrag Information für die Inspiration gedankt.

Schließ die Augen
Und öffne deine
Gedankentüre
Für eine Spaziergang

Mit wenigen Gedankensprüngen
Bewegst du dich entspannt
Aus dem Grau
Des Alltags

Spürst du nicht schon
Den leise knirschenden Kies
Des Waldwegs
Unter deinen Füßen?

Ein leichter Hauch
Kitzelt kühl deine Nase
Und trägt störende Gedanken
Sanft davon

Durch die Bäume
Streicheln dich
Die wärmenden Strahlen
Der Sonne

Mit ruhigem Atem
Nimmst du
Neue Energie
In dich auf

Dein Blick darf
Ins Leere fallen
Ins Ferne schweifen
Sich an Schönheit laben

Irgendwann hast du
Dich vollgesogen
Mit all diesen
Eindrücken

Dann nimm dir
Noch einen Moment
Oder zwei
Vor deiner Rückkehr.

Gehende Beine in einer Gedankenblase.

© Hannes Hartl, 06./07. November 2018

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Welten

Ich lebe
In so vielen
Welten
So vielen
Geschichten
Zur gleichen
Zeit

Es ist leicht
Sich da
Zu verlieren
Zu verwirren
Im Netz
Der Gedanken

Doch zugleich
Ist es auch
Die Würze
Ein Reiz
Eine Bereicherung

Mann mit Weltkugeln um den Kopf.

© Hannes Hartl, 25. September 2018

9 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Windmühlen

Mal wieder
Renne ich
Gegen meine
Windmühlen an

Mal wieder
Sag ich mir
Lass sie
Links liegen

Ich kenn sie ja
Meine Windmühlen
Aber komme nicht
Dran vorbei

Zwei Winmühlen.

Muss ich sie
Noch besser kennenlernen
Um sie wirklich
Zu umgehen?

Vermutlich reite ich
Mit dem falschen
Blickwinkel
Auf sie zu

© Hannes Hartl, 20. August 2018

5 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Expedition

Bin auf Expedition
Den Rucksack gepackt
Die Schuhe geschnürt

Durchforste das Dickicht
Den Gedankendschungel
Mein Stück Urwald

Untersuche die Abdrücke
Hinterlassen im Lehm
Meines Lebens

Deute die Konstellation
Der Sterne am Himmel
Meiner Zukunft

Fertige Skizzen an
Von den Wegen
Und Abwegen

Komme mir langsam
Auf die Spur
Bin mir schon
Dicht auf den Fersen

Expeditionsausrüstung.

© Hannes Hartl, 7. August 2018

2 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Ruhe

Der Kopf findet
Wieder Ruhe
Lässt die Leere
Zwischen den Gedanken
Wieder zu

Nur noch Echos
Blitzen auf
Dann und wann
Als zerbrechliche
Hologramme

Doch ich muss
Ihnen nicht mehr
Nachspüren
Lasse sie ziehen
Wenn ich will

Mensch im Schneidersitz.

© Hannes Hartl, 16.Juli 2018

Kommentare deaktiviert für Ruhe

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Defekt

Ein Programm mit Fehlern
Hängt in einer Schleife
Ein Wert ist nicht korrekt
Das Log hilft nicht weiter

Bin auf Fehlersuche
Muss in den Code eingreifen
Die Methode verändern
Die Parameter angleichen

Muss die Zeilen studieren
Mich umprogrammieren
Und zum Update mal
Den Neustart intiieren

Fehlermeldung.

© Hannes Hartl, 09.07.2018,

Kommentare deaktiviert für Defekt

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Haltlos

Wohin ich
Meine Gedanken auch
Aussende
Nirgends
Wollen sie
Richtig Fuß fassen
Immer
Bröckelt der Boden
Unter ihnen
Weg

Mensch, der über einen einstürzenden Boden rennt.

Wohin ich
Meinen Blick auch
Fallen lasse
Nirgends
Findet er
Richtig Halt
Überall
Rutscht er einfach
Ins Leere
Ab

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Wunschfluss

Im frühmorgendlichen
Tagwunschtraum
Sich einmal Zeit
Und Raum nehmen
Für den Fluss

Flussbiegung

Am Ufer sitzen
Und den dunklen Spiegel
Im Blau- und Goldschimmer
Des Morgengrauenlichts
Dahin fließen lassen

Mit ihm strömen
Zauberhaft funkelnd
Die Gedanken dahin
Und kehren dann
Vom Horizont zurück

Und die laue Luft
Streicht sanft umher
Macht dir das Fühlen
Klar und leicht
Ach wär‘ das schön

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Zu wach

Keinen Schlaf finden
Weil der Kopf
Nicht müde wird
Sich Gedanken
Zu machen

Eule mit offenen Augen.

Keine Ruhe finden
Weil das Herz
Noch so aktiv
Seine Ströme
Fließen lässt

3 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Gedanken und Gefühle

Ich habe gelernt
Gefühle und Gedanken
Kann ich nicht einfach
Ändern
Wegdrücken
Löschen

Sie
Kommen
Gehen
Bleiben
So wie sie wollen
So wie sie sind

Egal was ich mach
Sie werden
Dann doch immer
Hochkommen
Ausbrechen
Auffallen

Irgendwie muss
Und darf ich
Mit ihnen
Umgehen
Klarkommen
Weitermachen

Denn ich
Kann
Muss
Will
Denken
Kann
Muss
Will
Fühlen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik