Schlagwort-Archive: Zukunft

Für die Zukunft

Weiße Farbklecksreste
Gesellen sich zu
Den blauen Flecken
Den roten Kratzern
Auf meinem Arm

Müde und schwer
Meine Arme und Beine
Verspannt die Schultern
Und steif der Nacken

Dennoch darf das
Nächste arbeitsame
Wochenende
Gern kommen

Denn was mag
Erfüllender sein
Als für die eigene
Zukunft
Zu schuften?

Zeichnung eines Malerpinsels.

© Hannes Hartl, 16-29. März 2021

11 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Stark bleiben

Auch wenn es bei unserem Hausbau allmählich voran geht, belasten uns die vielen offenen Fragen und die Zähigkeit der Gespräche doch sehr.

Für das Gedicht hab ich lange keinen Titel und kein passendes Bild gefunden. Daher jetzt ein Fotoausschnitt von besagtem Stressobjekt.

Was trieb uns an
Was machte uns
So entschlossen?

War es Sehnsucht nach
Geborgenheit und Frieden
War es Eifersucht auf
Die Normalität der Anderen

Ich muss mich
Daran erinnern
Um stark zu bleiben
Stark genug zumindest
Den Weg
Weiter zu gehen
Zu Ende zu gehen

© Hannes Hartl, 01-25. Februar 2021

Gedicht auf Rohbau.

12 Kommentare

Eingeordnet unter Lyrik

Glass

Tag 29: Glass

In die Zukunft schauen ist ja nie leicht. Aber gerade scheint selbst der Blick eine Woche voraus kaum möglich.

Das Bild ist mit Bleistift und Bundstiften gezeichnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zeichnungen/Kunst

Horizont

Dort am Horizont
Seh ich schon
Die nahende Heimat
Fernweh und Heimweh
Zugleich

Dort am Horizont
Ersehne ich schon
Den nächsten Abschnitt
Zuversicht und Sorge
Zugleich

Hier auf dem Weg
Weiß ich doch
Vollendetes Glück bieten
Jetzt und Zukunft
Nicht

Landschaft und Himmel.

© Hannes Hartl, 14. August 2019

9 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Zukunftsgrundstück

Ein Rechteck
Abgesteckt und vermessen
Berechnet und beurkundet

Ein Stück Grund
Um Zukunft
Darauf zu gründen

Ein Stück Welt
Um Träume
Darauf zu errichten

Ein Stück Luft
In die wir
Wachsen dürfen

Ein Stück Gefühl
Um Heimat
Neu zu fühlen

Straße mit Wiese und Baum.

© Hannes Hartl, 11. Oktober 2018

3 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Die Stadt

Wie Magneten
Ziehen die Städte
Die Menschen an

Mit all den Vorteilen
Trotz aller Nachteile

Moderne Straßenzüge
Funktional und kalt
Nackte Wohn-
Und Arbeitsräume

Lebensräume sind eher
Die urwüchsigen Stadtkerne
Des Mittelalters

Doch die sind
Verwinkelt und verbaut
Eignen sich wenig
Für die Ansprüche
Zukünftiger Generationen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik