Schlagwort-Archive: Moratorium

Moratorium – schön und gut, aber…

… welche neuen Erkenntnisse hat die Bundesregierung denn bitte, jetzt plötzlich Sicherheitsstandards überprüfen zu wollen? Dass die Kühlung der Brennstäbe unerlässlich für den Betrieb eines Kernkraftwerks ist? Dass bei extremen Situationen wie Erdbeben oder Terrorakten Ereignisverkettungen zum Ausfall der Kühlsysteme führen können? Dass Umweltkatastrophen auch mal schwerwiegender ausfallen können, als bisher angenommen? Dass Radioaktivität schädlich für Mensch und Umwelt ist?
Entweder waren die Politiker, die gerade erst eine Laufzeitverlängerungen durchgesetzt haben fachlich völlig inkompetent, denn die Probleme, die man jetzt angibt zu suchen, können nicht so neu sein, dass man jetzt erst auf die Idee kommt, sie könnten existieren. Die andere Möglichkeit wäre, dass die ganze Aktion nichts anderes ist als schamloser Wahlkampf. Schließlich stehen wichtige Landtagswahlen kurz bevor. Dann kann Schwarz-Gelb es sich nicht leisten, dass die anderen Parteien das Thema alleine besetzen. Also muss Tatendrang bewiesen werden.
Doch was ist das für ein Tatendrang? Was passiert denn? Es wird drei Monate lang Gras über die Sache wachsen. Vielleicht wird danach sogar ein AKW abgeschaltet. Leisten kann es sich Deutschland. Wir produzieren schließlich mehr Strom, als wir verbrauchen. Doch was bleibt dann? Die großen Stromkonzerne können gelassen bleiben. Das Moratorium hebt ja nichts für immer auf. Es verschafft nur Zeit. Zeit, bis die schwere Krise in Japan allmählich von neuen Ereignissen in den Medien verdrängt wurde. Zeit, um nichts tun zu müssen.
Was soll die Prüfung schon für Ergebnisse bringen? Es wäre für die Bundesregierung all zu peinlich, wenn schwere Mängel entdeckt würden. Dann stände die Bundesregierung unter Zugzwang. Also wird nichts Gravierendes dabei herauskommen. Ein paar Kleinigkeiten, damit die Bundesregierung zeigen kann, dass die Überprüfung etwas gebracht hat und jetzt alles sicher gemacht wird.
Dass eine Risikotechnologie wie die Atomenergie niemals völlig sicher sein kann, soll durch Alibimaßnahmen vergessen gemacht werden. Und was macht das Volk?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik