Schlagwort-Archive: Licht

Goldplantage

Mitten in frühmorgendlicher Dunkelheit
Liegt es plötzlich da
Das Gewächshaus

Von einem sonderbaren Schein
Erfüllt
So herrlich strahlend
Und warm glänzend
Als wüchse Gold darin

Nein,
Als bestünde es selbst
Aus purem Gold
Von einer geheimen Lichtquelle
Sanft zum Leuchten gebracht

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Glitzerweg

Wenn dein Weg
Glitzert
Wie mit tausenden
Diamantsplittern übersät

Wenn der Boden
Unter deinen Füßen
Mit dem klaren
Sternenhimmel
Um die Wette
Funkelt

Pass auf!
Es könnte
Glatt sein

2 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Lied der ausgedachten Rebellen

Am Himmel
Scheint ein
Flackerndes Licht

Auch wenn
Ihr unser
Feuer löscht
Unsere Flamme
Löscht ihr nicht

Die Glut
Sie glimmt
Seit Jahren schon

Entfacht
Habt ihr sie selbst
Auf eurem Thron

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Heiligkeit der Nacht

Lichter
Durchbrechen die Dunkelheit
Wie Geschosse
Eine Wand

Stille
Wohnt hier
Längst nicht mehr
Ist rar
In diesem Land

Etwas
Scheucht uns auf
Zieht an uns
Mit aller Macht

Warum sonst
Kämpfen wir
Einen Feldzug
Gegen die Nacht

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Morgencafé

Das Bahnhofscafé
Gibt eine Szene
Wie aus einem
Bild von Hopper

Cafe am Morgen

Nur wirken
Die Nachtschwärmer
In Realität
Noch trauriger

Jeden Morgen
Sind sie da
Doch das Café
Wirkt trotzdem leer

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Wetterleuchten

In meinem Kopf
Wetterleuchten
Gedanken blitzen auf

Animation: simuliertes Wetterleuchten

Zieht das Gewitter
Doch ganz langsam
Herein?

In der Ferne
Vernehme ich
Ein leichtes Grummeln

Doch genau betrachtet
Stehe ich
In der Sonne

Muss mir nicht
Die Stimmung
Verhageln lassen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Der Snack-Automat

Sein Licht
Wirft er emsig
Aus sich heraus

Ein Automat mit Snacks am Bahnhof

Seine köstlichen Kostbarkeiten
Lässt er jedoch
Nur gegen Bares fallen

Tütchen und Dosen
Gefangen im Stahlkasten
Betteln um Befreiung

Setzt man ihn in Gang
Befördert die Mechanik
Das gewählte Gut
In den Ausgabeschacht

Es ist vielleicht
Nicht die komplexeste
Oder innovativste Technik

Das System allerdings
Ist ausgefeilt

Viele kleine Läden
An ausgesuchten Orten
Ohne Kassenpersonal
Ohne Schließzeiten

Snacks für die einen
Münzen für die anderen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik