Close to the ground – Farol

Über den Beitrag von Nati bin ich auf die Aktion Close to the ground von Jutta aufmerksam geworden und wollte mich auch beteiligen.

Hund auf gepflastertem Weg.

Hier nun ein Foto von unserem Hund Farol. Ich bin immer wieder begeistert davon, wie gut er sich in der Welt zurecht findet, obwohl er blind ist.

14 Kommentare

Eingeordnet unter Impressionen

14 Antworten zu “Close to the ground – Farol

  1. Schön dass du es umgesetzt hast Hannes. 🙂
    Ganz ohne Leine findet er sich draußen zurecht? Wahnsinn.

    • Danke.
      Das Bild täuscht. Wir lassen ihn nicht ganz von der Leine. Nur wenn möglich an der langen Leine.
      Aber von der Orientierung her käm er zurecht. Nur wird er agressiv, wenn ihm andere Hunde zu nahe kommen. Darum lassen wir ihn lieber dran.

  2. Jutta

    Hallo Hannes,
    das freut mich, dass ich Dich bei meinem Projekt begrüßen kann und Du steigst ja gleich mit einem richtig schönen Motiv ein. Das ist wirklich beachtlich, dass sich Euer Hundchen trotz der Blindheit so gut zurechtfindet. Hunde machen zwar viel über die Nase, trotzdem stelle ich mir das für ein Tier auch nicht so einfach vor.
    Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Jutta

    • Dankeschön :)

      Ja, das ist echt erstaunlich.
      Die Ärztin fragte kürzlich auch, ob er dann nicht abends sehr platt sei. Aber das kommt uns nicht so vor.

      Grüße zurück und vielen Dank für die tolle Aktion. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.