Macht euren Job

Wenn Bund und Länder meinen, dass ein Konjunkturpaket für Bestattungsinstitute notwendig sei, dann sollen sie es bitte nicht Pandemiebekämpfung nennen.

Glaubt mir, ich war selten so frustriert, so enttäuscht, so fassungslos wie jetzt. Noch nie hab ich mich so von der Politik im Stich gelassen gefühlt.

Die eine Seite ist die Handlungsunwilligkeit. Während Menschen um ihr Leben kämpfen, während Angehörige nur aus der Ferne dabei zusehen können, ja, man kann es noch nicht mal zusehen nennen, passiert nichts. Während Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte über ihre Belastungsgrenze gehen und medial laut um Hilfe rufen, passiert nichts. Während Expertinnen und Experten mahnen und Wege aufzeigen, passiert nichts. Während Lehrkräfte und Lernende mit einer chaotischen und aufwühlenden Situation umgehen müssen, passiert nichts.

Rote Rundumleuchte.

Statt all die Missstände anzugehen, die sich in der Pandemie noch deutlicher zeigen als schon zuvor,  schaut man lieber, dass Flugreisen nach Mallorca möglich sind und die Büros nicht leer bleiben.

Statt sich an der Wissenschaft zu orientieren, darf jede Ministerpräsidentin und jeder Ministerpräsident sein eigenes Spielzeug aussuchen, damit ja keiner heulen muss. Doch diese Wissenschaftsignorranz kostet nicht nur direkt Leben und schadet der ach so geliebten Wirtschaft mehr als ein entschlossenes und gezieltes Eingreifen. Nein, es nährt auch noch den Sumpf der Wissenschaftsleugner, die fröhlich  Hand in Hand mit Rechtsradikalen durch die Straßen demonstrieren und ihre Mähr‘ von einer Meinungsdiktatur in die Welt posaunen können. Die lieber an eine Weltverschwörung glauben als 20 Millionen Risikopatientinnen und -patienten zu schützen. Die uns weiß machen wollen, wir würden unseren Kindern Leid antun, wenn wir sie testen lassen oder sie gar impfen wollen. Aber sie selber träumen von einer Welt, in der die Trumps und Hildmanns die Geschicke lenken? Pfui!

Doch ihr, liebe Regierenden, stopft euch derweil die Taschen voll mit Geld aus windigen Deals und schenkt damit den Leugnerinnen und Leugnern weitere Waffen.

Ihr trefft euch in Hinterzimmern, um Parteispenden zu kassieren und steckt euch dabei selbst mit Corona an. Aber die Büros, die es könnten, steckt ihr nicht ins Home Office. Ihr setzt lieber auf Freiwilligkeit und Vernunft, anstatt selbst Verantwortung zu übernehmen. Ihr schränkt das Private weiter ein und nehmt damit denen, die bisher mutig und willig waren, diese Pandemie mit euch zu bekämpfen, den letzten Wind aus den Segeln. Ihr wartet mit sinnvollen Maßnahmen, bis keiner mehr die Kraft hat, sie durchzuziehen.

Hört auf zu warten. Schließt die Büros und Schulen. Unterstützt die kleinen Unternehmen und Selbstständigen, anstatt so zu tun, als würden die  sanften Maßnahmen diese Menschen retten. Tut endlich alles, um den Menschen in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu helfen. Fangt endlich an zu handeln. Es ist euer Job.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Ärger, Politik

7 Antworten zu “Macht euren Job

  1. Bin in jeder deiner Zeilen ganz bei dir lieber Hannes! Denn inzwischen ist wirklich fast nicht mehr zu ertragen wie es von Anfang an bezüglich dieser Pandemie bei uns läuft! Ganz tolle, klare und deutliche Botschaft, die ich sofort dick unterstreichen sowie unterschreiben würde!
    Liebe Grüße von Hanne

  2. Lieber Hannes,
    ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendjemand „gerne“ von einer Weltverschwörung „träumt“ oder „gerne“ an eine Weltverschwörung „glaubt.“
    Was soll eine Weltverschwörung überhaupt sein? Das ist ein sehr seltsamer Begriff, jedenfalls für meine Begriffe.
    So eine Verschwörung ist eine Horrorvorstellung für jeden von uns.
    Und doch scheint es für manch einen / man eine von uns inzwischen mehr plausibel zu sein, daß Absprachen getroffen wurden und werden, die nichts damit zu tun haben, uns zu schützen, sondern einzig und allein mit Profit.
    Und das betrifft auch die neuen Impfstoffe, vor denen viele von uns Angst haben und zwar aus gutem Grund, sind sie doch neuartig und viel, viel zu schnell durchgewunken worden, um Langzeitschäden ausschließen zu können. Außerdem häufen sich inzwischen „unerklärliche“ oder vielmehr ungeklärte Todesfälle nach solchen Impfungen.
    Wir sollten die Ängste des oder der jeweils anderen respektieren ernst nehmen, denke ich, auch wenn wir sie nicht immer nachvollziehen können.
    Liebe Grüße, Hannah
    PS Wenn du magst, dann sieh dir das hier mal an, zumindest die ersten 15 oder 20 Minuten. Da ich selbst (neben Germanistik und Philosophie) auch Sozialpsychologie studiert habe, fand ich es hochinteressant, was diese Sozialpsychologin zu dieser Thematik zu sagen hat. Und ich finde es plausibel. Und ich muss es nochmal sagen bzw schreiben und betonen:
    LEIDER scheint es mir plausibel zu sein. Aber „gerne“ daran glauben… ?
    Nein, nein und nochmals nein. Denn das ganze ist und bleibt ein Horror – für mich und ich denke, für uns alle.

    • Liebe Hannah,

      vielen Dank für deine Beteiligung.
      Ja, sicherlich träumen nicht alle diejenigen von einer Weltverschwörung, die Angst vor der Impfung haben oder sich mit den Masken nicht wohl fühlen usw.

      Aber doch beobachte ich einen Teil der Menschen, die nicht nur Sorgen haben, sondern eben genau die Weltverschwörung wittern. Und doch, manche sehnen sie sich offenbar sogar herbei. Nämlich als Grund, um im Land für Unruhe zu sorgen. Um Angst zu schüren und davon zu profitieren. Ob es nun krude Machtphantasien sind wie bei Herrn Hildmann oder finanzielle Ausbeutung seiner Jünger wie bei Herrn Ballweg – diese Menschen erzählen Lügen, um davon zu profitieren. Diese Menschen befeuern und nutzen uralte Mythen einer Weltverschwörung, um ihren eigenen Profit daraus zu schlagen.

      Denn diese Weltverschwörung brauchen sie als Erklärung, warum sie behaupten können, alles was vom Staat kommt, sei reine Verarsche. Den darauf hinaus läuft doch die Kritik an Masken, Testung, Lockdown und Impfung meist.

      Sie soll sagen: Staaten auf der ganzen Welt haben sich zusammen getan, um eine Pandemie zu erfinden, damit eine Organisation im Verborgenen an Macht gewinnt; uns alle unterjocht. Dass dabei Millionen Menschen sterben und noch viel mehr schwere Schäden erleiden ist dann je nach Denkweise erfunden oder ein Kollateralschaden, den die Schattenmächte gerne in Kauf nehmen.

      Oder wie erklärt man, dass der Großteil der anerkannten Wissenschaftler;innen auf dem Gebiet alle falsch liegen müssen und dafür eine kleine Gruppe an Wissenschaftler:innen aus meist einem ganz anderen Gebiet mit ihren Thesen richtig liegt?

      Wie erklärt man, dass die öffentlich rechtlichen Medien plötzlich alle die Unwahrheit berichten und Dinge verschweigen, aber ein paar kleine informierte Webseiten, Fernsehköche und Pop-Sänger wissen über alles Bescheid, sind erleuchtet?

      Wie erklärt man, dass das Gesundheitspersonal in den Krankenhäusern (ich kenne da welche persönlich ) von einer Überlastung erzählt, die nicht der einer üblichen Grippewelle entspricht? Die Normalstationen zumachen müssen, damit es genug Platz für Corona-Intensivbetten gibt? Die täglich verzweifelt mit ansehen, wie Menschen um Luft kämpfen?

      Das kann man nur erklären, wenn man das alles zu einer Lüge erklärt. Zu einer absichtlichen Täuschung, die in allen Ländern der Welt verbreitet wird und ganz üble Machschafften zum Ziel hat. Das kann man nur, wenn man alle bisher geltende staatliche Gewalt nicht mehr anerkennt. Deswegen spreche ich von der Verbreitung einer Weltverschwörung.

      Ich sage nicht, dass niemand von dieser Pandemie profitieren wird. Egal in welchem politischen System man sich in dieser Welt befindet. Am Ende profitieren immer welche von einer Krise. und andere sind die Verlierer.

      Ja, auch ich sehe, dass die Regierung grobe Fehler macht, sonst würde ich so ein Statement wie oben nicht schreiben.

      Ich verstehen Ängste vor Impfstoffen und Medikamenten. Auch ich hab keinen Bock auf Lockdown. Auch ich will nicht, dass kleine Läden schließen müssen und Kultur und Kunst vor die Hunde gehen.

      Ich habe lustigerweise ganz ähnliche Fächer wie du studiert: Deutsche Sprachwissenschaft, Philosophie und Soziologie. Ich bin also selbst kein Experte der Virologie. Deswegen vertraue ich auf die Erkenntnis der Forscher:innen, die sich auf diesem Gebiet auskennen und dazu schon seit Jahren forschen.

      Und es macht mich traurig und auch wütende, dass ein Teil der Gesellschaft, aber eben auch ein Teil der Regierenden, das nicht kann oder will.

      Aber die Erkenntnis der Expert:innen ist mehrheitlich: Wir kommen aus dieser Pandemie am schnellsten raus, wenn wir auf eine Kombination aus Maßnahmen setzen:
      – Abstand und möglichst wenige Kontakte (so blöd es auch ist)
      – Masken (so sehr sie auch nerven)
      – Tests
      – viel Luft
      – Impfung und Medikamente

      Und wollen wir nicht alle, dass wir schnell aus der Pandemie kommen? Was bringt es, so zu tun, als gäbe es keine Krise, wenn es der Krise egal ist, was wir denken?

      Ich wünsche dir alles Gute

      Hannes

      • Guten Morgen, lieber Hannes,
        danke dir vielmals für deine ausführliche Antwort.
        Ich habe so das Gefühl, daß wir beide, wenn wir die Möglichkeit hätten, uns einmal an einen Tisch zu setzen und über diese Dinge zu diskutieren,
        durchaus zu einem Konsens gelangen könnten –
        und dies nicht nur deshalb, weil wir dieselben oder ähnliche Fächer studiert haben.
        Schriftlich gestaltet sich dies natürlich ein bisschen schwierig,
        da ich dir, wenn ich nun detailliert auf jeden einzelnen Punkt eingehen würde, den du hier ansprichst, nun an dieser Stelle einen ganzen Roman schreiben müsste.
        Vielleicht nur in Kürze ein Punkt, der mir wesentlich zu sein scheint:
        Als Hauptargument derer, die so argumentieren wie du, höre oder lese ich oft, daß „die Mehrheit“ oder „ein Großteil“ der Wissenschaftler die Dinge so sehen würden wie du oder wie die, die ähnlich argumentieren.
        Das glaube ich allerdings nicht. Zum einen gebe ich gar nicht viel auf Mehrheitsmeinungen bzw auf die Meinungen der Mehrheit, denn die Geschichte zeigt doch, daß sich die so genannte Mehrheit schon des öfteren geirrt hat. Zum anderen gibt es inzwischen tatsächlich eine große Anzahl an Wissenschaftlern, Ärzten, Virologen, Psychologen und anderen, die diese Dinge sehr kritisch betrachten und hinterfragen.
        Nun verhält es sich ja leider gerade so, daß diese WissenschaftlerInnen derzeit leider ruckzuck diskredietiert, lälcherlich gemacht, in unsägliche Ecken oder an die Wand gestellt, diffamiert und / oder deren Inhalte oftmals nach kürzester Zeit auch gelöscht werden.
        Von einem Vagankoch, der ja gar kein Wissenschaflter ist und der vielleicht sogar psychotisch ist, möchte ich hier gar nicht sprechen.
        Menschen, die durchdrehen, gibt es immer wieder, auch und gerade in diesen Zeiten.
        Nun ist dieser Kommentar bzw diese meine Antwort an dich, lieber Hannes, schon zu lang geworden, obgleich ich noch längst nicht alle wesentlichen Punkte angesprochen habe, die ich gerne ansprechen würde.
        Wie gesagt, ich könnte dir hier vieles schreiben, kann es aber aus Zeit- und Platzgründen an dieser Stelle nicht tun, aber ich glaube doch, daß wir beide im persönlichen Gespräch zumindest zu einem Grundkonsens über einige wesentliche Punkte gelangen könnten.
        Liebe Grüße, Hannah

  3. Guten Morgen,
    hier kommt jetzt noch ein link zu einem nachdenkenswerten Blogbeitrag zum Thema Impfung, Impfkampagne oder auch Impfpropaganda.
    https://rotewelt.wordpress.com/2021/04/16/unwort-des-jahres/#comment-11470
    Liebe Grüße, Hannah

  4. So, und dieser Beitrag hier von Maren, einer Bloggerin und Juristin, die ich sehr schätze, ist noch aufschlußreicher.
    Ich schicke ihn dir nun, lieber Hannes, und falls du mir nicht darauf antwortest, dann gehe ich davon aus, daß dich die Thematik nicht sonderlich interessiert und dann schicke ich dir eben nichts mehr, das wäre ja auch vollkommen ok. Aber vielleicht interessiert es dich ja doch.
    https://ichlachemichgesund.blog/2021/04/16/wenn-die-pandemie-vorbei-ist/#comment-1207
    Liebe Grüße (noch ein letztes Mal) …. von Hannah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.