Wo sind die Grenzen?

Wie viele Herzen müssen
Brechen
In dieser Zeit
Tag für Tag
Weil Normalität
Nicht mehr Norm ist
Weil die Spannung
Kaum noch
Auszuhalten ist?

Schon brechen
Die ersten Stücke
Aus den Dämmen
Weil die innere Flut
Steigt und steigt

Wo sind die Grenzen
In unserem Miteinander
Die wir nicht
Überschreiten dürfen?
Schnuppern wir schon
Daran?

Oder sind wir
Schon darüber
Hinwegesprungen
Auf der Flucht vor
Uns?
Auf der Flucht vor
Zu wenig Nähe
Zu viel Nähe
Zu wenig Alltag
Zu viel Alltag
Tag ein Tag aus?

© Hannes Hartl, 13. – 21. April 2020

3 Kommentare

Eingeordnet unter Lyrik, Zeichnungen/Kunst

3 Antworten zu “Wo sind die Grenzen?

  1. So wichtige Überlegungen und grenzenlose Empfindungen ganz toll in Worte gefasst!
    Liebe Grüße von Hanne und bleib gesund 🍀🌞

  2. Margita Hartl

    Das berührt mich, Hannes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.