In deinem Schatten

Der filigranen Schatten
Deiner mächtigen Gestalt
Deines erhabenen Wesens
Lässt mich schon
Am Morgen strahlen

Völlig in dir ruhend
Erzählst du jedem
Der danach fragt
Der zuhören will
Einen Teil
Deiner Geschichte

Baum im Halbdunkel mit dem Text des Gedichts überlagert.

© Hannes Hartl, 12. November 2019

9 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

9 Antworten zu “In deinem Schatten

  1. Erzählende Bäume mag ich, und dein Gedicht.

    • Danke 😃
      Ja, geht mir auch so. Ich funde, Bäume haben eine besondere Anziehungskraft und Ausstrahlung.
      Pflanzen allgeimein, aber Bäume besonders. ☺

      • Mir geht es auch so, dass ich meine, bestimmte Pflanzenpersönlichkeiten wahrzunehmen, wenn man es so nennen möchte, und sogar extra hingehe, andere nehme ich in dieser Weise nicht wahr. Schön, dass es nicht nur mir so geht :-)

      • Ja, absolut. Ich kann es ganz schwer erklären, aber ich habe tatsächlich den Eindruck, dass gerade Bäume manchmal wirklich auch auf irgendeine Weise mit uns kommunizieren.
        Ich fühle mich zumindest bei manchen Bäumen sehr zu Hause.

  2. Ein wunderbares Gedicht Hannes….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.