Kleinigkeiten

Schon kleine Entscheidungen
Können einem
So schwer fallen
Wenn man beginnt
Über die kleine Entscheidung
Hinaus zu denken

Das kann uns
Hemmen und bremsen
Doch es kann auch
Wichtig und notwendig sein
So viel kann doch
In Kleinigkeiten
Stecken

Elefant und Mücke.

Es ist wahrhaft
Eine hohe Kunst
Dieses Entscheiden
Und weder Kopf
Noch Bauch
Sind stets
Die besten Berater
Selbst das Herz
Liegt mal daneben

© Hannes Hartl, 26. Februar – 04. März 2019

18 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

18 Antworten zu “Kleinigkeiten

  1. Wicca Secret

    Eine Entscheidung offenbart ihren Sinn stets nach der Entscheidung. Vielleicht sollte man einfach nur den Sinn nicht mehr hinter fragen.

    • Ja, ich sehe es auch so, dass man hinterher immer schlauer ist. Doch irgendwie muss man ja Entscheidungen treffen. Da können ja unterschiedliche Beweggründe in einem herum geistern und sich gegenseitig widersprechen.
      Klar weiß man nie, für was die Folgen einer Entscheidung irgendwann mal gut sind. Trotzdem kann ich es zumindest nicht, auch die vergangenen Entscheidungen zu reflektieren und zu bewerten.
      Kann sein, dass ich ein paar Jahre später nochmal anders urteilen werde. Aber ich habe aus vergangenen Entscheidungen 7nd deren Folgen etwas gelernt und werde entsprechend neue Entscheidungen in diesem, neuen Licht beleuchten. Ganz ohne die Rückschau bzw. die Vorschau geht es bei mir nicht.

      • Wicca Secret

        Es geht mir nicht darum nichts aus seinen Entscheidungen zu lernen. Es geht mir darum, sich nicht hinterher an den Pranger zu stellen. Zu wissen, egal wie ich mich entscheide es war meine Entscheidung und zu diesem Zeitpunkt die richtige für mich. Mit dieser Einstellung entscheidet es sich einfacher.

      • Ok. Da kann ich mitgehen. ;)

      • Wicca Secret

        👍👍😀

  2. Diese Trennung zwischen Kopf / Bauch / Herz ist meiner Ansicht nach ein wesentlicher Faktor, es sich im Einzelfall zu schwer zu machen und generell zu einfach. Wie will man sich selbst der beste Freund sein, wenn man sich von vor allem in zwischenmenschlichen Situationen freiwillig in drei widersprüchliche Instanzen zerreissen lässt, statt sich mit der unangenehmen Aufgabe zu befassen, die irgendwann mal von aussen eingepflanzten Trigger dafür in Betracht zu ziehen, die am Konflikt tatsächlich beteiligt sind?

    • Das ist ein guter Einwand. Danke dafür. :)
      Darüber muss ich jetzt aber erstmal nachgrübeln. ;)

      • Mir fällt auf, dass es üblich und für mich auch schlüssig ist, von Kopf-, Bauch- und Herzentscheidungen zu reden.
        Aber der Aspekt der Kämpfe beschäftigt mich jetzt doch sehr. Das scheint durchaus eine meiner Schwächen zu sein. Dein Tetes Hinweis scheinen da was in mir loszutreten. ;)

      • Ich habe auch ein bisschen gebraucht, bis ich drauf gekommen bin. Es gibt nach meinem eigenen Erleben offenbar eine lange Phase, wo manches im Kopf nicht angetastet werden kann, was sich aber am erwachsenen Denken vorbeimogelt und namenlos im Bauchgefühl geltend macht.

  3. Lieber Hannes, also dieser Elefant ist dir sooo putzig gut gelungen, da habe ich sofort ein Schmunzeln im Gesicht und diese Kulleraugen… mir fallen Entscheidungen nicht schwer, wenn es um keine Liebesangelegenheiten geht. Da entscheide ich intuitiv und schnell. Inwieweit Bauch, Verstand, Herz dabei eine Rolle spielen, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht dann schon eher mein Bauchgefühl. Ob richtig oder falsch erweist sich sowieso erst später. Bei Liebesdingen tue ich mich schon etwas schwerer aber letztendlich entscheide ich da auch aus dem Bauch heraus… LG Tete

    • Danke für das Elefantenkompliment. :D

      Die Aufteilung, die du vornimmst, ist interessant. :)
      Mein Eindruck ist tatsächlich auch, dass jeder Mensch eine Tendenz hat, welches „Entscheidungsorgan“ mehr Einfluss hat. Zugleich kann es aber von der Situation abhängen, was wir eher zu Rate ziehen.
      Der Kommentar von Puzzleblume bringt mich aber zum Nachdenken, wie sehr man hier überhaupt trennen sollte/kann.

      Ich sehe es auch so, dass man es, wenn überhaupt, später erst erkennt, welchen Wert eine Entscheidung hatte. Ein wenig Spannung braucht man ja auch im Leben. ;)

      • Wirklich trennen kann ich das auch nicht. Ich fühle dabei einfach mehr meinen Bauch, deshalb schreibe ich Bauchgefühl…wir können in uns nichts trennen, wir sind ganz. Irgendwann habe ich das verstanden und seitdem fechte ich weniger Kämpfe mit mir aus…gegen wen oder was kämpfen wir überhaupt? Da ist bei mir der Groschen gefallen. So einen Elefanten koenntest du mal in groß malen. Der ist einfach toll😊🐘

      • Das stimmt natürlich. Alle Aspekte sind in uns vereint.
        Aber dennoch ist es ja üblich und für mich auch schlüssig, dass wir von Kopf-, Bauch- und Herzentscheidungen reden.
        Aber der Aspekt der Kämpfe beschäftigt mich jetzt doch sehr. Das scheint durchaus eine meiner Schwächen zu sein.

        Ich weiß nicht, ob der Elefant groß funktioniert. :D

      • Ich glaube es kommt darauf an, wo dieses Gefühl sitzt bzw. wo wir es wahrnehmen. Im Bauch, im Kopf oder im Herzen.Probiers doch mal aus… 🐘😊 natürlich nur wenn du Lust hast….

      • Ja, denke auch, dass es einen spürbaren Unterschiedm gibt zwischen den Einflüssen.

        Ich werde mal schauen, ob mich bei passender Gelegenheit die Lust packt ;)

  4. Wunderbar klare Gedanken =) …. Ich hadere da selbst schon immer mit, mal im kleinen, mal in großen Stil, mal mehr, mal weniger. Seit einiger Zeit wird es besser. Gedanken wie diese helfen dabei. Ich nehme deine mit auf den Weg :) Liebe Grüße, Jo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.