Die Burg im Dschungel #001

Pete stapfte einige Meter hinter Caroll, seiner Mutter, durch den dichten Urwald. Hin und wieder schnellten Äste zurück, die seine Mutter nicht mit der Machete erwischt und nur zur Seite gedrückt hatte und er wollte nur ungern von diesen Ästen getroffen werden.

Schweiß lief von seiner Stirn an diesem heißen Januartag. Pete konnte sich nicht vorstellen, dass in dieser südlichen Gegend einst Schnee gefallen sein sollte. So stand es zumindest in den historischen Aufzeichnungen, die ihm seine Mutter gezeigt hatte.
„Hier ist es!“, Caroll zeigte den Berg hinauf.
Als Petes Blick ihrem Fingerzeig folgte, sah er die Überreste eines Turms. Sandsteinquader lagen im Gras rund um die Grundmauern verstreut.

Ruine eines Turms im Wald.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Die Burg im Dschungel, Kurzgeschichtliches, Liebesschnipsel

Eine Antwort zu “Die Burg im Dschungel #001

  1. Mama

    Hört sich spannend an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.