Graues Band

Auf einem grauen Straßenband
Quälen sich die Wagen
Morgens Richtung Arbeit
Abends Richtung Heimat

Jeden Tag so viele Menschen
Jeden Tag der gleiche Kampf
Fluchen über Andere
Fluchen über den Tag

4 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

4 Antworten zu “Graues Band

  1. Das kenne ich – morgens lasse ich auf der Fahrt den Sonnenaufgang hinter mir – und denke mir oft: Einmal ausbrechen – in die aufgehende Sonne fahren und die Arbeit hinter mir lassen.
    Vor einiger Zeit bemerke ich plötzlich, dass ich in die Sonne fahre … Manchmal setzen sich Wünsche durch, ohne dass wir was dafür tun! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.