Kinderlachen

Das zutiefst aufrichtige
Kinderlachen
Überträgt pure Wellen
Der Glückseligkeit

Es scheint
Als wäre nichts
Näher am Ideal
Eines erfüllten Lebens
Als ein fröhliches Kind

Doch all zu schnell
Schlägt es um
Die unendliche Freude
Wird zum
Leid der Abhängigkeit

Das unbändige Lachen
Erstirbt
Wird zu herzerweichendem
Weinen

Und würden wir
Für immer
Kinder bleiben
So gäbe es uns
Bald nicht mehr

So müssen wir
Uns doch
Von unserem
Innersten Wesen
Entfernen

Und sind fortan
Auf der Suche
Nach dem
Was als Kinder
Noch ganz bei uns
Nach dem „Ich“

Wenn wir es schaffen
Uns dennoch
Daran zu erinnern
Was es heißt
Kind zu sein

Villeicht holen wir
Ein kleines Stück
Der Glückseligkeit
Zurück

Und begreifen
Die Freiheit
Die wir erhielten
Auf Kosten unserer
Kindheit

4 Kommentare

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

4 Antworten zu “Kinderlachen

  1. Kinderlachen, das verdorrt, je er-wachsener wir werden…
    Traurig und weise zugleich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.