Unsere Spuren

Blickt man in die Welt
Sieht man überall
Spuren menschlichen Wirkens

Kaum ein Hügel
Den wir nicht plätten wollen
Kaum ein Bach
Den wir nicht lenken wollen

Wir haben uns
Eingraviert in die Welt
Tiefe Furchen gezogen

Doch die Zeit
Wird alles verwischen
Schleifen und polieren
Überwuchern und verschütten

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebesschnipsel, Lyrik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.